Teil 1 – Petersberger Leger Alm

Unter Veganern gehört dieser Almgasthof längst nicht mehr zu den Geheimtipps. Wer seinen Urlaub in Südtirol verbringt, oder einfach nur neugierig auf Südtiroler Spezialitäten ohne tierische Produkte ist, sollte seinen Weg auf jeden Fall hierher wagen!

Von Bozen aus erreicht man Weißenstein durch das Eggental, vorbei an spannenden Felsen und Schluchten. Für jeden Südtirol Urlauber, aber auch für Einheimische ist das Panorama mit Blick auf den Schlern, Latemar und Rosengarten ein absolutes Highlight.
Am Wallfahrtsort Maria Weißenstein angelangt, kann man die Petersberger Leger Alm über einen gut ausgebauten Forstweg in 30 bis 40 Minuten bequem zu Fuß erreichen. Mit seiner geringen Steigung ist die Alm auch mit Kinderwagen keine Herausforderung.
Eingebettet in die saftige Almlandschaft, lädt die Petersberger Alm zum Verweilen und Genießen ein.

Vegetarier und Veganer kommen hier ganz auf ihre Kosten. Wer auf der Suche nach Steaks und anderen Fleischgerichten ist, ist auf diesem Almgasthof fehl am Platz. Die Speisekarte wurde bereits im Jahr 2013 auf vegetarisch/vegan umgestellt. Die Produkte sind zum größten Teil regional, biologisch und absolut empfehlenswert! Griechisches Moussaka auf Linsenbasis, Gnocchi, Gerstsuppe, Seitanschnitzel mit Röstkartoffeln oder veganes Gemüsegoulasch – es gibt kaum etwas, was die vegane Speisekarte nicht anbieten kann. Begleitet werden die Gerichte von hausgemachtem, frisch gebackenem Brot und saftigen Salaten der Saison. Wer ein Fan von leckeren Knödeln ist, wird von der Auswahl an veganen Knödelsorten begeistert sein! Wer behauptet, dass Veganer nur Salat essen dürfen, wird hier eines Besseren belehrt. Die Petersberger Leger Alm ist der beste Beweis dafür, wie vielfältig eine ausgewogene Ernährung frei von tierischen Produkten sein kann. Bemerkenswert ist, dass die Speisekarte regelmäßig überarbeitet wird, sodass jeder Besuch eine neue Überraschung bietet.

Trotz der großen Auswahl an leckeren Gerichten, sollte man in diesem veganen Gasthof auf jedem Fall noch Platz für eine Nachspeise einplanen. Die Vielfalt an saftigen Kuchen kennt hier keine Grenzen: schokoladig, nussig, cremig, fruchtig,…. lasst euch überraschen! Bei meinem letzten Besuch habe ich mir ein Stück After-Eight Kuchen gegönnt und ich war begeistert!
Das Preis/ Leistungsverhältnis auf der Petersberger Leger Alm ist absolut akzeptabel. Ein Ausflug auf diese vegane Almhütte ist keinesfalls teurer als ein Besuch auf herkömmlichen Almhütten. Familien mit Hunden oder große Gruppen sind hier herzlich willkommen, jedoch ist hierfür eine Voranmeldung nötig.

Habt ihr Lust auf einen Besuch auf der Alm? Hier erfährt ihr mehr über die Anfahrt und die Öffnungszeiten.