Süße Aufstriche ohne industrielle Bienenhaltung

Honig hat einen feinen, süßen Geschmack und gilt seit jeher als Heilmittel. Die Alternative nach dem süßen Gold steigt stetig. Allerdings steigt auch das Bewusstsein für den Konsum und den Umgang mit Bienenhonig, denn die industrielle Bienenhaltung bringt negative Folgen mit sich. Aus ethischer Sicht ist der Kauf und der Konsum von Honig kritisch. Der Mensch entscheidet selbst darüber, ob er der Grund für weitere negative Entwicklungen sein will, oder zu einem Honigersatz greift.

Für alle, die aus ethischer oder auch ökologischer Sicht keinen Honig verwenden möchten, gibt es jede Menge vegane Alternativen. Die besten stellen wir hier vor.

Die Veganen Alternativen zu Honig

Agavensirup

Agavensirup oder auch Agavendicksaft gehört zu den beliebtesten veganen Alternativen zu Honig. Der Saft wird aus der Agavenpflanze gewonnen und ist dem flüssigen Honig sehr ähnlich. Agavendicksaft ist eher geschmacksneutral und lässt sich deshalb so gut wie überall verwenden, wo man auch Honig verwenden kann, von Tee bis hin zu Salatsaucen.

Agavencreme

Agavencreme ist ebenfalls ein Produkt, welches aus der Agave gewonnen wird. Die Creme hat seine Konsistenz aufgrund der Hinzugabe von Inulin (Ballaststoff). Die Agavencreme kann ebenso wie der Saft zum Süßen von vielen Speisen verwendet werden. Die cremige Konsistenz macht die Creme auch als Streichcreme ideal.

Zuckerrübensirup

Zuckerrübensirup gewinnt man aus dem Saft der Zuckerrübe. Die dickflüssige Konsistenz macht den Sirup ideal als Brotaufstrich und als Süßungsmittel für Pfannkuchen. Der Geschmack des Sirups ist süßlich und herb und passt auch zu vielen anderen Speisen.

Kokosblütensirup

Der Sirup wird aus den Blüten der Kokospalme gewonnen und hat einen angenehm süßlichen Geschmack. Kokosblütensirup ist sehr gesund und passt geschmacklich hervorragend zu vielen verschiedenen Speisen. Kokosblütensirup erhält man in gut sortierten Bioläden.

Reissirup

Sirup oder auch Reishonig genannt stammt aus dem asiatischen Raum und ist weniger Süß als echter Honig. Den Siup kann man sowohl als Brotaufstrich als auch zum Verfeinern von anderen Speisen verwendene. Reissirup enthält keinen Fruchtzucker und eignet sich deshalb perfekt für Menschen mit einer Fructoseintoleranz.

Birnendicksaft

Birnendicksaft stellt man aus eingedicktem Birnensaft her. Der Dicksaft ist vielerlei verwendbar und kann auch zum Kochen und Backen verwendet werden.

Ahornsirup

Ahornsirup ist vor allem in Kanada und den nördlichen Staaten der USA sehr beliebt. Aber auch in Europa und bei uns findet man den süßen Sirup des Zucker-Ahorns. Ahornsirup kann man in verschiedenen Stufen kaufen, vom hellen und milden Sirup bis hin zum bernsteinfarbenen Sirup mit einem starken Eigengeschmack.

 

Sharing is caring! Hat euch der Artikel gefallen? Dann teilt ihn auf euren sozialen Netzwerken.

Teilen
Vorheriger ArtikelProteinquellen für Veganer
Schreiben, lesen, reisen, kochen, Sport und Gesundheit gehören zu meinen größten Leidenschaften. Da fällt es nicht schwer über das Thema Veganismus zu schreiben und es weiter zu verbreiten.